Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


Das Buch Mormon überzeugt

Bestätigung des Buches Mormon

In einer Nachbargemeinde wurden zwei lamanitische Brüder berufen, das Evangelium ihrem Volk zu verkünden. Die beiden Missionare hatten zunächst viele Schwierigkeiten. Es sah so aus, daß ihre Mission zwecklos sei. Sie erzählten ihren Blutsbrüdern, daß das Buch Mormon die Geschichte ihrer Vorfahren ist. Man glaubte ihnen aber nicht. Die Lamaniten haben bis zur heutigen Zeit keinen Bericht über ihr Volk geführt. Die wichtigsten Tatsachen wurden nur mündlich von den Stammeshäuptlingen überliefert. Wenn ein Führer betagt war und seine Aufgabe nicht mehr erfüllen konnte, wurde ein jüngerer Mann zum Häuptling berufen.
So trug es sich zu, daß die beiden Missionare eines Tages einen anderen lamanitischen Stamm besuchten und bei dem Medizinmann dieses Stammes vorsprachen. Sie erzählten abermals wie das Buch Mormon hervorgekommen ist, und daß es die Geschichte ihrer Vorfahren enthält. Der Medizinmann lächelte ein wenig und sagte: „Ihr irrt Euch meine Brüder. Ich möchte Euch etwas erzählen. Vor vielen, vielen Monden warder Große Geist einmal hier auf der Erde und besuchte unsere Vorfahren. Er vollbrachte große Wunder unter ihnen. Eines Tages nahm er Abschied von ihnen. Doch bevor er ging, rief er das Volk zusammen und gab ihnen Rat und Anweisung. Auch organisierte er die Kirche. Der Große Geist berief zwölf Männer und bevollmächtigte sie, das Volk zu leiten und zu führen.”
Einer der Missionare fragte den Medizinmann nach den Namen der zwölf Männer. Der Medizinmann erwiderte: „Ich kann und darf sie nicht sagen. Sie sind zu heilig.” Der Missionar, der das Buch Mormon gut kannte, bat seinen Mitarbeiter das 19. Kapitel im 3. Nephi vorzulesen. Während sein Mitarbeiter vorlas, merkte der Missionar, wie der Medizinmann aschfahl geworden war. Er gab daraufhin zu, daß dies die Namen jener zwölf Männer waren, die der Große Geist berufen hatte.
Von diesem Zeitpunkt an hatten die Missionare mehr Erfolg. Bald darauf wurde der Medizinmann getauft. Er belehrt nun sein Volk und geht von Stamm zu Stamm und zeugt von der Wahrheit des Buches Mormon.
Noch während der Missionszeit der beiden Missionare zogen ihre Eltern aus unserer Gegend fort. Der Pfahlpräsident hatte die beiden nach ihrer Rückkehr interviewt und erzählte uns von deren Erlebnis in der Versammlung der Hohenpriester. Lange Zeit später berichtete ein aus Deutschland zurückgekehrter Missionar von seinen Erlebnissen. In dieser Versammlung sprach einer dieser lamanitischen Missionare das Schlußgebet. Und so konnte ich die Geschichte von der Bekehrung des Medizinmannes noch einmal direkt von ihm hören und wissen, daß sie wahr ist.
So hat 128 Jahre nach dem Hervorkommen des Buches Mormon der Medizinmann eines lamanitischen Stammes die Echtheit des Buches bestätigt.

John Zunkowski, Salt Lake City
Mai 1973

10:19 PM - 16.5.2008


Letzte Seite Nächste Seite
Beschreibung
hier poste ich Artikel alter Kirchenzeitschriften, in denen sich die Menschen zum Buch Mormon äußern
Startseite
Profil
Archiv

Links
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
Mormonwiki
FairWiki
FAIR
Jesus
mehr zum Buch Mormon
Bekehrungsgeschichten
besondere Erlebnisse
HLTs in aller Welt
Pioniere
Joseph Smith
Missionsarbeit
Offenbarungen
Der Geist des Elija
Die Gebote
Gedenke des Sabbats
Gesetz der Keuschheit
der Zehnte
Wort der Weisheit
Recent Entries
Letzte Einträge
- Das Buch Mormon hat mich lesen gelehrt
- Das Zimmer
- Das Buch Mormon ist ein Bekehrer der Seelen
- Häuptling Tahachee — ein bekehrter Indianer verteidigt das Buch Mormon
- Bekanntes Forscher-Ehepaar schließt sich der Kirche an — fand Angaben des Buches Mormon bestätigt
- Erfahrungen
- „Genau danach habe ich gesucht”
- Ich habe die Schlacht gewonnen
- Ihr habt das Buch Mormon nicht genug verwendet
- Gebet um Gebet, Seite um Seite
- Die Verheißung des Propheten hat sich erfüllt
- Mein Glaube ist gewachsen
- Bob Cowan -- Der Augenblick, der sein Leben veränderte
- Ich habe Gottes Güte entdeckt
- Alles fing mit einer Broschüre an
- Mein Mann wartet auf mich
- Der Einfluß eines Buches
- Bring sie, und ich werde sie lesen
- „Es ist wahr!! Es ist das Wort Gottes!"
- Bestätigung des Buches Mormon
- Meinem Fuß eine Leuchte
- Das Buch, das mich am meisten beeindruckt hat
- Mein Leben hat sich von Grund auf verändert
- Die ganze Familie
- Das Buch Mormon, mein liebster Begleiter
- Mein Gebet wurde erhört
- In Wahrheit Gottes Wort
- Ich wußte, das Buch Mormon ist wahr
- Mit anderen Menschen über das Buch Mormon sprechen
- Ich habe den Autor wiedererkannt
- „Was, wenn das Buch Mormon wirklich wahr ist?”
- Mein erstes Buch in itialienischer Sprache
- Das Buch schien mir zuzurufen
- Ein Buch für Evelne
- Ich konnte ncht glauben, daß er ein Prophet gewesen sein sollte
- Laßt mich das Buch sehen
- „Wirf das Buch nicht weg!”
- Das Buch verbrennen
- Das Buch in meinem Schrank
- Das gerettete Buch
- Aus einem Interview mit Elder Angel Abrea
- In meiner Flugtasche ist noch Platz
- Meine Mssionarin gehörte gar nicht der Kirche an
- Inosis Buch
- Reicht die Bibel nicht?
- Ich fragte, er antwortete
- Parley P. Pratt
- Die Wahrheit selbst herausfinden
- Die Verheißung des Propheten hat sich erfüllt
- Wie ich erfahren habe, wer ich bin
- Am Ende stellte sich heraus --- es ist doch wahr
- Mir war, als ob eine unsichtbare Macht mich den Text verstehen ließ
- Weitere drei Zeungisse darüber, dass das Evangelium wahr ist, dass die Kriche Jesu Christi wahr ist
- Die Antwort finden
- Sie sollen mir bloß die Haare schneiden
- Nach einem Interwiew mit Elder Sam K. Shimabukuru von den Siebzigern
- Einander die Heilige Schrift vorlesen
- Meine Bekehrung
- Der Herr hat mir Frieden zugesprochen
- Conchas Neugeburt
- Sie sagte mir, in der heutigen Zeit gebe es Propheten
- Ich hab das wahre Priestertum gefunden
- Meine Freude war übergroß
- David
- Das Buch Mormon hat mein Leben verändert
- Danke für das Buch Mormon
- Das Buch Mormon überzeugt



hosted by simpleblog.org